Tagung 2017

Zukunft managen - aktuelle Trends in der Wirtschaftsförderung


Dr. Alexander Fink

Dr. Frank Betker

Dr. Hartmut Schwesinger

Iris Wilhelmi

Klaus Burmeister

Prof. Dr. Dieter Läpple



Vorwort

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

 

wir alle wissen: Die Gewerbeflächenentwicklung und -vermarktung, die Förderung von Firmengründungen, das Standortmarketing und die Unterstützung ansässiger Unternehmen gehören zum Brot-und-Butter-Geschäft jeder kommunalen Wirtschaftsförderung. Viele weitere Aufgabenfelder wie die Clusterpolitik sowie die Technologie- und Innovationsförderung ergänzen oft das klassische Aufgabenspektrum.

 

Künftig wird sich Wirtschaftsförderung noch stärker an der vorausschauenden Reaktion auf gesamtgesellschaftliche, wirtschaftliche, lokale und regionale Entwicklungen messen lassen müssen. Die Herausforderung der kommenden Jahre wird darin liegen, die „Zukunft zu managen“. Nicht umsonst stand unser Forum 2017 genau unter diesem Thema. Und das ist angesichts der weiter an Bedeutung gewinnenden Themen wie Verkehrsinfrastruktur, Fachkräftesicherung, Netzausbau und Digitalisierung eine bedeutende Aufgabe.  

Wie wird der Spagat gelingen, einerseits Innovationen bei Dienstleistungen für Unternehmen zu erbringen und andererseits zur Erfüllung wirtschaftspolitischer Ziele der Kommunen beizutragen? Der größte Kongress für deutsche Wirtschaftsförderungen, ausgerichtet von den kommunalen Spitzenverbänden und dem DVWE, hat auf das sich wandelnde Rollenverständnis viele Antworten gegeben. Gerne werden wir mit Ihnen zum Verhältnis von Wirtschaftsförderung, Wirtschaftspolitik und unternehmerischen Erwartungen im Gespräch bleiben.

Das Forum war 2017 mit 320 Teilnehmern wie in den Vorjahren ausgebucht. Das große Interesse lässt darauf schließen, dass wir mit der Wahl des Themas richtig gelegen haben. Unser Dank gilt neben den Gästen allen Akteuren, die in der Organisation und Durchführung zum Gelingen des Forums deutscher Wirtschaftsförderer beigetragen haben. Wir haben eine hochkarätige Netzwerkveranstaltung erlebt, für deren Qualität der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag, der Deutsche Städte- und Gemeindebund, der DVWE sowie das Deutsche Institut für Urbanistik seit Jahren bürgen. Des Weiteren wissen wir das Engagement von NRW.INVEST und der Arbeitsgemeinschaft der Wirtschaftsförderungen der Bundesländer sehr zu schätzen.

Allen Vertretern der Wirtschaftsförderungen und Partnern des Forums gebührt ein großes Kompliment. Wir wünschen Ihnen für die tägliche Arbeit viel Erfolg.

 

 

Ralf Meurer und Dr. Thomas Robbers 

Ralf Meurer

Vorsitzender der Fachkommission Wirtschaftsförderung des Deutschen Städtetages

Dr. Thomas Robbers

Vorsitzender des Deutschen Verbandes der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften (DVWE)



Deutscher Verband der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaften e.V.

Werner Geerissen

Tel: 02874 900468

news@geerissen.de


Deutscher Städtetag

Barbara Leutner

Tel: 0221 3771-272

barbara.leutner@staedtetag.de

 

 


Deutscher Städte und Gemeindebund

Carsten Hansen

Tel: 030 77307-243

carsten.hansen@dstgb.de

 

 


Deutscher Landkreistag

Dr. Markus Brohm

Tel: 030 590097-331

markus.brohm@landkreistag.de

 

 


In Kooperation mit dem deutschen Institut für Urbanistik

Unterstützt durch


Herausgeber

Verlag


neomedia Verlag GmbH

Rainer Wendorff

Tel: (04293) 7897217

rainer.wendorff@neomedia.de